Der Auftrag der Schulbibliothek

Die Schulbibliothek bietet Dienstleistungen für das Lernen, sie bietet Bücher und Informationsquellen, die alle Mitglieder der Schulgemeinschaft in die Lage versetzen, kritische Denker und effektive Nutzer von Informationen in allen Medienformen zu werden. Die Schulbibliotheken bilden das Bindeglied zum umfassenderen Bibliotheks- und Informationsnetz gemäß den Grundsätzen des UNESCO-Manifests für öffentliche Bibliotheken. Die Bibliothekare unterstützen die Benutzung von Büchern und anderen Informationsquellen, die vom Fiktionalen bis zum Dokumentarischen, von den Print- bis zu den elektronischen Medien reichen, sowohl im örtlich vorhandenen Angebot als auch an anderen Standorten.

Die Bestände ergänzen und bereichern die Schulbücher, Lehrmaterialien und methodische Literatur. Es hat sich gezeigt, dass Schüler eine höhere Kompetenz beim Lesen, Schreiben, Lernen und Problemlösen sowie bei der Informations- und Kommunikationstechnologie erwerben, wenn Bibliothekare und Lehrer zusammenarbeiten. Die Dienstleistungen der Schulbibliothek müssen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft zur Verfügung stehen, unabhängig von Alter, Rasse, Geschlecht, Religion, Nationalität, Sprache und beruflichem oder sozialem Status. Spezielle Dienste und Bestände müssen für jene bereitstehen, die nicht in der Lage sind, die öffentlichen Bibliotheksdienste und Bestände zu nutzen. Außerdem sollte sich der Zugang zu den Diensten und Beständen auf die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen stützen und keinerlei Form von weltanschaulicher, politischer oder religiöser Zensur oder kommerziellem Druck unterliegen

READ MORE